Glitter,Glamour, Politik und Kunst

 

 

Drei Veranstaltungsorte, die zwischen

Alvensleben und Goebenstraße dicht nebeneinander liegen, haben sich zusammen getan, um an zwei Abenden

Glamour, Glitter, Politik und Kunst

auf der Potsdamerstraße in Schöneberg neu zu beleben.

 

Barbiche                         Potsdamer Str. 151

Barton Fink                     Potsdamer Str. 157

Zwitschermaschine        Potsdamer Str. 161

 

9. und 10. November 2018 ab 19:00 Uhr

für alle drei Veranstaltungsorte je Abend: 7.- / erm. 5.-

 

Programm BARBICHE

 

LA SPLENDEUR DIVINE

Hommage an den Pailettenglanz der Subkultur Berlins

 

Fr 09.11.2018

DIE KITTY SOLARIS LOUNGE

Kitty Solaris und Marta Collica Nachtleben Pop aus Berlin

„It’s a cold cold city, a rock’n’roll City, excuse me if I’m not

pleased.” ( Kitty Solaris)

 

 

Sa 10.11.2018

PERFORMANCE NIGHT

MIT MALONDA, MARIE GOLÜKE, LENA BRAUN, MUSIC BY NOMI ELEKTRA und DJ PALO G.

Malonda – elektronische Chansons Auf dem Parkett der Absurdität tanzt Sie Tango mit den Launen des Schicksals

 

Marie Golüke – freie Performerin Seit 2016 entwickelt Sie ihre Performance-Trilogie EROTISM-SHAME-INSTINCT, welche in Berlin, Hamburg und München tourte. 2018 wird der dritte Teil der Trilogie INSTINCT gezeigt.

 

BARBICHE Potsdamer Str. 151  10783 Berlin

https://www.berlin-ist-eine-frau.com/barbiche/

 

 copyright Kitty Solaris                                          copyright Marta Collica                                                 copyright Malonda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programm BARTON FINK

 

FR 09.11.2018 20:00 Uhr

SPIELFILMDOKUMENTATION (1982)

AM ANFANG WAR DOCH NICHT DER PFLASTERSTEIN  

von Jens-Peter Behrend und Bernd Liebner

Anschließend Gespräch mit den Filmemachern und damaligen Mitwirkenden

Die dramatische Räumung eines besetzten Hauses in Schöneberg 1981 ist der Ausgangspunkt für eine Debatte über verschiedene Lebensmodelle der jungen Menschen auf der einen Seite und deren Familien auf der anderen Seite. Heute, 35 Jahre später treffen sich Filmemacher und Protagonisten des Films im ehemals besetzten Kulturzentrum K.O.B., dem heutigen Barton Fink. Was war Wunsch, was ist Wirklichkeit geworden. Was bleibt für die Zukunft ?

 

Sa 10.11.2018 20:00 Uhr

DISKUSSIONSVERANSTALTUNG

MIT ANDREJ HOLM UND SEBASTIAN CZAJA, FDP

MODERATION: MICHAEL SONTHEIMER

Hausbesetzerzeiten damals /Wohnungs - und Stadtpolitik heute/ Bauen, Enteignen, Besetzen, Gentrifizieren – und was soll die Politik tun?

 

Andrej Holm Sozialwissenschaftler mit den Themenschwerpunkten Stadterneuerung, Gentrifizierung und Wohnungspolitik. Er war 2016/17 kurzzeitig Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen der rot-rot-grünen Landesregierung

 

Sebastian Czaja ist ein deutscher Politiker (FDP) und seit Oktober 2016 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Parteivorsitzender Czaja ist der wohnungspolitische Sprecher seiner Partei FDP und zudem im Vorstand der Liberale Immobilienrunde e. V. Michael Sontheimer Historiker und Redakteur der Zeitschrift „Der Spiegel“

 

Sa 10.11.2018 22:00 Uhr

FILMDOKUMENTATION: BERLIN BABYLON

Doku über den städtebaulichen Umbruch in Berlin am Potsdamer Platz von 1996 bis 1999

Berlin nach der Maueröffnung. Sichtbar zeigt die Stadt die Spuren der Leere, die Narben und Verschorfungen, die Krieg und Nachkriegszeit, die die Geschichte des 20. Jahrhunderts hinterlassen haben. In der Situation des Umbruchs scheint alles offen und möglich zu sein. Die Bauleute machen sich an die Arbeit…

Gedreht 1996-2000, beobachtet Berlin Babylon den radikalen Umbau einer Innenstadt mit Originalmusik komponiert und eingespielt von den Einstürzenden Neubauten.

 

Programm ZWITSCHERMASCHINE

 

Fotoausstellung:

DIE POTSDAMERSTRASSE, BRUNO S. UND ANLIEGENDE WELTEN

Bildmaterial aus den Archiven von Bernd Feuerhelm, Matthias Reichelt u.a.

 

Bernd Feuerhelm - Stadtschreiber, Schauspieler, Betreiber der legendären Bar "Harlekin" in den späten 70ern / frühen 80ern, Vinyl-Junkie, Tänzer & Berliner

Matthias Reichelt, Jahrgang 1955, freier Kulturjournalist, Ausstellungsmacher und Lektor, lebt in Berlin. Artikel in der der „jungen Welt“, „Kunstforum International“, „Zitty“, „Jüdische Allgemeine“, „Der Tagesspiegel“ u.a. sowie Buchbeiträge, Aufsätze, Ausstellungen und Publikationen.

 

DIE POTSDAMER STRASSE

Geschichten, Mythen und Metamorphosen // Work in Progress von Sibylle Nägele / Joy Markert

 

Eine informelle/virtuelle Exkursion entlang der Potsdamer Straße von und mit Sibylle Nägele und Joy Markert. Die beiden Herausgeber und Autoren verstehen ihre Arbeit am Buch und am Thema als eine soziale Skulptur, als eine Arbeit, die nicht an ein Ende kommt, sondern in der Beschäftigung mit den je neuen und je alten Akteuren entlang der Straße neue Wegmarken und Orientierungspunkte setzt.

Sibylle Nägele und Joy Markert sind Autoren und Herausgeber der Monographie „Die Potsdamer Straße. Geschichten, Mythen und Metamorphosen“ - erschienen im Metropol Verlag, 2006 und erweiterte Neuauflage 2011, 2009 gemeinsame Gründung des „Literatur-Salon Potsdamer Straße“, bisher über 200 Veranstaltungen.

 

Fr 09.11.2018

SOUND FLANEUSE

Akustische Performance für Schallplatte & Field-Recording von Betty Stürmer

 

Sound Flâneuse ist ein akustischer Spaziergang, ein Flanieren auf der Potsdamer Straße. Geräusche der Bewegung, Musikfetzen von Platten sind zu hören, werden lauter und verschwinden wieder, werden übertönt von neuen akustischen Begebenheiten.

Betty Stürmer, geboren 1960 in Nürnberg, lebt seit 1984 in Berlin. Sie studierte zunächst Sozialpädagogik, später Visuelle Kommunikation/Design an der HdK/UdK Berlin, seit 1992 freischaffende Künstlerin // seit 1997 Djing - u.a. Projekt "DJ Everybody", seit 2006 Leitung/Konzeption von temporären Kunstprojekten mit Kindern und Jugendlichen // 2002, 2015, 2016 Arbeitsaufenthalte in Ghana.

 

DSCHUNGEL SHUFFLE

Perlen aus dem Vinyl-Archiv des „Dschungel“ - 1974 - 1993

Fr 09.11. - ab 22 Uhr  Dschungel-Shuffle I -handverlesen und präsentiert von Wolfgang Grossmann 

Wolfgang Grossmann - Schauspieler, Musiker, Journalist und Fotograf - Schlagzeuger der legendären DDR Art-Punk Band „Zwitschermaschine“

 (https://de.wikipedia.org/wiki/DDR_von_unten).

 

Sa 10.11. - ab 22 Uhr   Dschungel-Shuffle II“ -handverlesen und präsentiert von Doc Schoko & Elena Poulu

Doc Schoko aka Christian Schulte, geboren 1971 in Wickede an der Ruhr, lebt seit 1997 in Berlin, Musiker, Autor, Performer, DJ. "Doc Schoko demonstrates that Rock’n’Roll is not an empty fashion statement but an expression of freedom. Anger, no compromising, no hooey but real slogans."

Elena Poulu, Musikerin, DJ, Club-Betreiberin, gründete und unterhielt gemeinsam mit DJ Lobotomy  zunächst in Köln, dann in Berlin das Trashduo Zen Faschisten mit LoFi-Gitarrenmusik, von 2002 bis 2016 Musikerin bei The Fall.

 

 

FILM IST EIN WARMES GEWEHR 

Künstlerfilme aus den 70ern, 80ern und 90ern kuratiert von Frank Behnke.

Do Film Yourself am Ende des letzten Jahrtausend in Berlin

Frank Behnke Musiker („Camping Sex“, „Mutter“), Filmemacher, freier Autor, Kameramann für Film und TV, Tonmeister, Schauspieler, Cutter, Sound Designer für Kino –und TV Filme.

 

Sa 10.11.2018

CRASH TEST

Ein Versuch über dilettantischen Nostalgismus mit Orthuber/Lau/Imm/Virtaranta

Die AV-Performance nimmt Bezug auf die experimentelle Kunstszene der 80er Jahre in Schöneberg. Oliver Orthuber, geboren 1970 wuchs in Altötting auf und studierte zunächst Architektur. Seine Arbeiten bewegen sich häufig im Spannungsfeld der experimentellen visuellen und auditiven Wahrnehmung. Er bedient sich einer dekonstruktivistischen Formensprache im Geiste des abstrakten experimentellen Filmes in seiner selbst entwickelten Arbeitsweise des „Material Shockings“.

 

http://www.zwitschermaschine-berlin.de/

 


© Bernd Feuerhelm

Bernd Feuerhelm zur Ausstellung „Bruno S. und anliegende Welten“ -

Sportpalast & Bruno S.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Bernd Feuerhelm

Bernd Feuerhelm zur Ausstellung „Bruno S. und anliegende Welten“

 

 

 



  -  info@POTSE-RELOADED.de

 ® Alle Rechte vorbehalten